Zweiwegedumper Hydrema 912-ZW mieten

  • Dienstgewicht/Kg: 10400
  • Zuladung/Kg: 9600
  • Transportlänge/mm: 6535
  • Transportbreite/mm: 2460
  • Transporthöhe/mm: 3110

Hydrema 912ZW Zweiwegedumper

Zweiwegedumper HYDREMA 912-ZW

Der Dumper 912ZW wurde speziell für den Einsatz auf Straße und Schiene entwickelt und erfüllt alle technischen Anforderungen sowohl für das Fahren auf der Straße als auch auf den Schienen. Das Auf- und Abgleisen auf der Schiene erfolgt rasch und einfach mit Hilfe von Knicklenkung und Kameras.

Im Schienenfahrmodus wird die Lenkung über die Lenksperre automatisch verriegelt, dabei wird das Pendeln zwischen Vorder- und Hinterrahmen nicht eingeschränkt.

Die Multitip-Kippfunktion ist ein Muss beim Verlegen von Schotter o.Ä. entlang dem Bahnkörper. Der Muldenkipper ist ausgezeichnet für die Arbeit auf Schienen geeignet.

Wenn die Fahrstrecke neben dem Gleis, die der Dumper zu fahren hat, sehr beengt sein sollte, kommen die zentrale Knicklenkung des Dumpers und die gute Sicht aus dem mittig angeordneten Arbeitsplatz besonders gut zur Geltung.

Die Verwandlung von der Lokomotive zum LKW und wieder zurück

…schafft der 912-ZW von HYDREMA spielend. Und das ist ein großer Vorteil für den Zweiwegebauer, denn mit dieser Maschine kann Material im Gleisbereich, das über einen Bagger aufgenommen wird, unabhängig vom Zweiwegebagger an einer vollkommen anderen Stelle, auch außerhalb des Gleisbereiches wieder abgeladen werden. Auf der anderen Seite vermag die Maschine Material, das zum Beispiel von einem Bauplatz weit weg vom Gleis liegt, ohne erneutes Umladen direkt über das Gleis unmittelbar an der Gleisbaustelle abzuschütten.

Der 912-ZW HYDREMA ist der einzige vollwertiger Zweiwege – Dumper mit Bahnzulassung. Mit ihm kann man 10 Tonnen über die Schiene und über die Straße verfahren. Da er sogar mit 40 km/h unterwegs ist, dürfte er schon bald für viele Bauunternehmer eine zeit- und kostengewinnende Neuanschaffung im Maschinenfuhrpark darstellen. Mussten bislang die vom Bagger aufgenommenen Materialien mit dem selben Bagger über einen angehangenen SKL – Anhänger verfahren und in der Nähe des Gleises wieder abgeladen werden, so kann mit dem 912-ZW der Bagger gemäß seiner Bestimmung fortlaufend an der erforderlichen Stelle arbeiten, während der Materialtransport durch den Zweiwegedumper erfolgt. Dabei ist der Dumper zusätzlich so flexibel, dass er das Material nicht nur in Gleisnähe wieder abladen kann, sondern er kann es auch selbst, und damit ohne weitere Ladevorgänge, an einen passenden Ort außerhalb des Gleisbereiches verfahren. Der Dumper ist gleichzeitig auch LKW mit erheblicher Geländegängigkeit, so dass er ohne Probleme von der Schiene auf die Straße mit dem Material zu jedem Standort fahren kann. Dies sogar mit StVZO – Zulassung, so dass auch öffentliche Straßen hierbei kein Hindernis darstellen.

Für den Dumper von HYDREMA gibt es keine Barrieren beim Materialtransport.

Der Bauunternehmer kann daher mit bis zu 30% Zeitersparnis und damit auch mit deutlicher Kostenersparnis kalkulieren und arbeiten. Denn während sonst die Arbeiten mit dem Bagger immer um die Zeiten der durchzuführenden Transporte ruhten, kann der Bagger jetzt tatsächlich seine Arbeiten fortsetzen, während der Dumper nicht nur Material abtransportiert, sondern auf dem Rückweg auch gleich neues Material anliefert und über die Drehkippmulde auch zielgesteuert in unmittelbarer Nähe zum Bahngleis verfüllt. Der Bagger macht auch hier dann nur noch die Feinarbeiten und unterstützt den Bautrupp beim Verteilen, während der Dumper schon wieder unterwegs ist.

Wenn die Fahrstrecke neben dem Gleis, die der Dumper zu fahren hat, sehr beengt sein sollte, kommen die zentrale Knicklenkung des Dumpers und die gute Sicht aus dem mittig angeordneten Arbeitsplatz besonders gut zur Geltung. Das Ein- und Ausgleisen ist relativ einfach und wird über die eingebaute Kamera unterstützt. Das vollautomatische ZFGetriebe sorgt in Verbindung mit dem 131PS starken Diesel-Motor dafür, dass jedes Manöver für Fahrer und Maschine ein Kinderspiel bleibt und die Zuladung von gut 10 Tonnen problemlos überall hin gefahren werden kann.

Die Kompetenz von HYDREMA liegt im Bau von Spezialmaschinen. Im Jahr 1959 hat HYDREMA angefangen und sich mit dem Bau von hochwertigen Baggerladern einen Namen gemacht. Seit 1996 fertigt dieses Unternehmen nicht nur in der dänischen Zentrale, sondern auch in den legendären Weimar – Werken das HYDREMA in Thüringen übernommen hat. Mit rund 450 Mitarbeitern baut HYDREMA heute u.a. hochmoderne Baggerlader, Mobilbagger, Dumper, Geräteträger und auch Minenräumgeräte. Aufgrund der zuletzt genannten Produktreihe erfolgt die Produktion nicht nur nach ISO 9001, sondern auch nach Nato – Standard, womit dann noch einmal ganz besondere Bedingungen erfüllt werden. Ganz besonders stolz ist man über den eigenen Stahlbau, sowie den eigenen Zylinderbau, was zusammen mit der ebenfalls eigenen Kabinenfertigung bei jeder Werksbesichtigung immer für besondere Anerkennung sorgt.

Die von HYDREMA gebauten Dumper sind in ihrer Art einzigartig, da Sie ein ganz besonderes Verhältnis zwischen Eigengewicht und Nutzlast haben. Die Maschinen wiegen deutlich weniger, als Sie transportieren können. Bedingt durch dieses Verhältnis verfügen die Maschinen über eine hervorragende Geländetauglichkeit, wie sie sonst nur von Kettenfahrzeugen erreicht werden, sind darüber hinaus äußerst robust, und besitzen den typischen HYDREMA – Komfort, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Klimaanlage, Sitzheizung, Radio mit CD/MP3, elektrische Außenspiegel und vieles mehr gehören bei HYDREMA schon immer zum Standard. Da kommt dann schon mal häufiger der Spruch „ das ist ja wie Reisebusfahren“ über die Lippen. Auch wenn das Gewichtsverhältnis zwischen Nutzlast und Eigengewicht aufgrund der Zweiwegeausrüstung beim 912ZW nun doch eher wie bei herkömmlichen Dumpern ist, so bleibt die Leichtigkeit, mit der der Dumper seine Last über Stock und Stein fährt, auch bei dieser „Lokomotive“ bestehen. Die zentrale Knicklenkung, die beim Aufgleisen der Maschine eine gute Unterstützung bietet, wird im Schienenfahrmodus über die Lenksperre automatisch gesperrt und verriegelt, wobei das Pendeln zwischen Vorder- und Hinterrahmen nicht eingeschränkt wird. Es gibt keinen weiteren Dumper mit der offiziellen DB – Abnahme, dessen Zulassungsprozess und Entwicklung mehrere Jahre in Anspruch genommen hat.

2017-10-24T16:12:24+00:00